Vermutlich werden Sie nach dem lesen sagen „Ist doch logisch!“… Nein, es ist sehr vielen Leuten anscheinend immer noch nicht bewusst und wird leider auch von vielen Agenturen zu stark vernachlässigt – vermutlich aufgrund des fehlenden Wissens, da es zwei unterschiedliche „Produkte“ sind.

Ich spreche konkret vom Zusammenspiel von Google AdWords und der eigenen Homepage. Der Grundsatz:

Je schöner und ansprechender Ihre Homepage ist, desto erfolgreicher wird Ihre AdWords Kampagne!

Es nützen Ihnen die besten Klickraten nichts, wenn der „Klicker“ danach auf Ihrer Landingpage einen Schreikrampf bekommt, weil diese so veraltet daherkommt. Beobachten Sie sich selbst. Sie suchen bei Google nach etwas, klicken auf einen Link dessen Beschreibung interessant klingt und kommen dann in einen Onlineshop aus dem letzten Jahrzehnt. Sie werden diesen ziemlich sicher so schnell wie möglich wieder verlassen, da Sie sich nicht mal sicher sein können, ob der noch betrieben wird. Vielleicht aber hätte er genau das Produkt gehabt, welches Sie suchen… Tja, schade.

Genau dieser Fall soll verhindert werden und ein optimaler „Fluss“ Ihres Homepagebesuchers erzielt werden. Durch eine perfekte Kombination von Google AdWords und der Website sucht Ihr potenzieller Kunde auf Google nach Ihrer Dienstleistung, aufgrund der geschalteten AdWords sieht er Ihre Anzeige, welche ansprechend formuliert ist und er deshalb anklickt. Nun landet er auf Ihrer schönen und modernen, aber dennoch einfachen Homepage, welche ihn optisch und inhaltlich anspricht. Er verweilt somit eine Weile auf Ihrer Seite, klickt sich durch Ihre Inhalte und da er durchwegs ein gutes Gefühl hat, beschliesst er, Ihnen über das Kontaktformular eine Terminanfrage zu senden, um Sie kennenzulernen –> Bingo. Genau so soll der Ablauf sein.