Webseiten mit nur einer Seite haben in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. Doch bevor Sie nun all Ihre Pläne über den Haufen werfen und einen Onepager erstellen möchten, wollen wir Sie trotzdem über die Vor- und Nachteile von Onepagern aufklären.

Was ist ein Onepager?

Im vergleich zu Webseiten mit mehreren verknüpften Seiten gelten Onepager (grundsätzlich) als benutzerfreundlicher und komfortabler. Charakteristisch für Onepager ist die vertikale Darstellung bei der durch Abschnitte mit grafischen Elementen gescrollt wird. Meistens beschränken sich Onepager auf ein einzelnes Thema, Produkt oder Dienstleistung um übersichtlich zu bleiben.

Vorteile von Onepagern

Durch das schlichte Design können Onepager, richtig eingesetzt, ein effektives Instrument in der Webkommunikation sein und werden deshalb gerne als Landingpages oder Informationsseiten genutzt. Weil ein Onepager simpel gehalten ist, wird die Botschaft schneller übermittelt und wichtige Informationen sind nicht zu übersehen.

1. Design

Onepager sind für gewöhnlich schöner anzuschauen, da das Design auf ein/e Idee, Produkt oder Dienstleistung beschränkt ist. Dadurch fallen viele Faktoren, welche sonst zu verknüpfen sind, weg.

2. Story-Telling

Der Aufbau eines Onepagers eignet sich perfekt dafür, um auf interessante Art und Weise ein Produkt vorzustellen. Das Scrollen unterbricht den Lesefluss nicht und dank gut platzierten Grafiken kann dieser Effekt noch weiter verstärkt werden.

3. Google Ranking

Da ein Onepager auf ein Thema beschränkt wird, ist die Konzentration der aussagekräftigen Suchbegriffe grösser und erhöht somit die Chance, ein höheres Google Ranking zu bekommen. Achten Sie hierbei auf eine hohe Keyword-Dichte.

4. Schnell und günstig

Heutzutage kann man dank schönen und modernen Templates relativ schnell einen einfachen Onepager erstellen. Dadurch, dass nur eine und nicht mehrere Seiten erstellt werden müssen, sind Onepager auch oftmals ein gutes Stück günstiger als „normale“ Webseiten.

5. Responsive Design

Onepager sind (oder sollten es zumindest) so aufgebaut, dass Sie für alle Benutzer bedienungsfreundlich bleiben und somit auch bestens für mobile Geräte geeignet sind.

Nachteile

Trotz grosser Vorteile gibt es ein par Nachteile welche berücksichtigt werden müssen.

1. Nicht für Komplexe Inhalte geeignet

Onepager sind nicht für komplexe Inhalte geeignet, da man auf eine Hauptseite (und damit auch nur 1 Thema) limitiert ist.

2. Ladezeiten

Die Ladezeit eines Onepagers ist im Normalfall aufgrund der vielen Daten, die auf einmal geladen werden müssen, deutlich langsamer und schwieriger zu optimieren.

3. Nutzerverhalten

Das Nutzerverhalten ist schwerer nachzuvollziehen da nicht genau ersichtlich ist, welche Informationen auf einem Onepager von Interesse waren.

4. SEO

Die Suchmaschinenoptimierung kann sich, da man nur 1 Hauptseite hat, auch nur auf dieses Thema beschränken. Sprich, man ist auch dort limitiert.

5. Onepager machen nicht immer Sinn

Daher machen aus unserer Sicht Onepager nur Sinn, wenn diese als Landingpages oder simple Produktvorstellungen eingesetzt werden. Als klassische Unternehmensseiten sehen wir sie als weniger geeignet an.

Allgemein gilt zu betonen, dass Onepager nicht für jedes Unternehmen geeignet sind. Gezielt eingesetzt, kann ein Onepager ein super Preis-Leistungsverhältnis besitzen (siehe auch oben).

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob ein Onepager für Sie die richtige Wahl sein sollte, schreiben Sie uns unverbindlich an. Wir würden uns sehr freuen, Ihnen bei Ihrer Auswahl helfen zu dürfen.